Pattaya. Bürgermeisterin Sonthaya Kunplome kündigte an, dass Pattaya 50 Millionen Baht für die Umrüstung von Überwachungskameras ausgeben wird, weil diese immer wieder ausfallen.

Ein Privatunternehmen soll die häufige Fehlfunktion der über 2000 Kameras im Seebad beheben und drahtlose Verbindungen installieren.

Sonthaya sagte, die Kameraanschlüsse müssen schnellstmöglich umgerüstet werden, da nicht funktionierende Überwachungskameras die Verbrechensbekämpfung der Stadt gefährden und zu Sicherheitslücken führen. Die Kosten werden aus dem Budget des laufenden Haushalts entnommen.

Der Bürgermeister sagte, die häufigste Fehlerursache, die zum Ausfall der Kameras führte, seien Kurzschlüsse. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass die Glasfaserkabel, die die Kameras mit dem zentralen Kontrollraum verbinden, seit vielen Jahren in Gebrauch sind und Brände auslösen können.

Nach der Umrüstung sollen im kommenden Jahr zudem 1000 neue Kameras angeschafft werden.

Der Bürgermeister sagte abschließend, dass das Material aus Überwachungskameras häufig ein wichtiger Beweis vor Gericht sei. Leonard Brix

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/1959691/pattaya-gets-b50m-cctv-improvement

Bild:Pixabay