„Impfpass“-Abkommen mit anderen Ländern

Bangkok. Es wird erwartet, dass Thailand Impfpassabkommen mit Ländern mit abschließt, die ihre Bevölkerung gegen Corona impfen. 

Der Generaldirektor des Ministeriums für Krankheitskontrolle, Dr. Opas Karnkawinpong, hat angekündigt, dass Thailand plant, bilaterale Abkommen über Impfpässe mit anderen Ländern zu schließen. Das Impfpassprogramm soll innerhalb von drei Monaten Gestalt annehmen.

Er sagte, Thailand werde weitere 1,8 Millionen Dosen des chinesischen Impfstoffs von Sinovac erhalten – 800.000 in diesem Monat und den Rest im April – gefolgt von sechs Millionen Dosen von AstraZeneca im Juni. Im Juli und August sollen zehn Millionen Dosen geliefert werden.

Dr. Opas prognostizierte, dass bis Ende des Jahres 63 Millionen Dosen an über 30 Millionen Menschen verabreicht werden würden. Die Impfaktionen sollen zunächst in sogenannten Hochrisikogebieten beginnen.

Falls Thailand wie Deutschland und eine Reihe anderer europäischer Länder sowie aktuell auch Indonesien die Impfung mit AstaZeneca aussetzen sollte, wird dieser Zeitrahmen wohl eher nicht eingehalten werden können. Leonard Brix

 

https://www.pattayamail.com/news/thailand-signs-vaccine-passport-deals-with-low-incidence-and-immunized-countries-347292

Bild:wikimedia.commons

Advertisement
240 x 400

Tipps

Wissenswertes