Bangkok. Thailands Exporte gingen im Mai gegenüber dem Vorjahresmonat um 22,5 Prozent zurück. Grund sind die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie.

Pimchanok Vonkorpon, Ministerialbeamter im Wirtschaftsministerium, prognostizierte am Mittwoch, dass die Exporte nicht weiter sinken werden, es aber lange dauern könne, bis sie sich erholt haben.

Von Januar bis Mai schrumpften die Exporte im Vergleich zu den ersten fünf Monaten 2019 um 3,71 Prozent.

Noch deutlicher werden die Zahlen, wenn man den Goldexport herausrechnet. Beim Goldexport wurde im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Zuwachs von 735 Prozent verzeichnet. 

Ohne Gold schrumpften die Exporte um mehr als ein Viertel, nämlich 27,8 Prozent.

Der Goldtrend könnte sich fortsetzen. Thais haben viel in Gold investiert und werden verkaufen, wenn die Preise steigen. Das Edelmetall wird dann exportiert. Leonard Brix

https://forum.thaivisa.com/topic/1169822-thai-may-exports-fall-225-year-on-year-but-gold-shipments-surge/

Bild:Pixabay