Pattaya. Der Gouverneur von Chonburi, Pakarathorn Thienchai, erließ weitere Restriktionen, die für Chonburi und damit auch für Pattaya gelten. Damit soll die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in der Provinz eingedämmt werden. 

Unter anderem ist Supermärkten und Lebensmittelgeschäften untersagt, zwischen 18 Uhr und sechs Uhr morgens Alkohol verkaufen. Dieses Verbot schließt Restaurants und Hotels ein. Es soll verhindert werden, dass sich Leute versammeln und gemeinsam trinken.

Die neue Verordnung besagt auch, dass Gäste sich nicht mehr in Restaurants setzen dürfen. Es darf nur noch Essen zum Mitnehmen bestellt werden. 

Hotels, Pensionen, Häuser und Privatunterkünfte (Home Stays), die groß genug sind, um dort Versammlungen abzuhalten, dürfen Gäste nicht mittels Freizeitaktivitäten unterhalten.

Niemand darf Lebensmittel und Alkohol zum Konsum in den öffentlichen Raum mitbringen.

An allen Arbeitsplätzen muss das Personal einen Mundschutz tragen und mit Handgel versorgt werden.

Alle Massagesalons und Spas bleiben auf unbestimmte Zeit geschlossen. Zunächst galt die Verordnung zur Schließung bis zum 31. März.

Es gibt allerdings einige Erleichterungen: Baumärkte dürfen wieder öffnen und ihre Produkte verkaufen.

Die Strände dürfen tagsüber betreten werden, aber ein sozialer Abstand (Social Distancing) sollte beachtet werden. Alle Strände sind von 20 Uhr bis sechs Uhr morgens gesperrt.

Beamte betonen, dass es in Chonburi keine Ausgangssperre gibt. Den Bürgern wird jedoch empfohlen, möglichst zu Hause zu bleiben und nur zu reisen, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Leonard Brix

https://www.pattayamail.com/featured/pattaya-chonburi-bans-sales-of-alcohol-from-6-p-m-to-6-a-m-18-00-to-06-00-293556

https://forum.thaivisa.com/topic/1156837-chonburi-ramps-up-virus-measures-all-bars-and-restaurants-shut-to-patrons-alcohol-sales-banned-after-6pm/  

Bild:Pixabay