Pattaya. Geschäfte, die Schilder herstellen, auf denen „Zu verkaufen“ oder „Zu vermieten“ steht, können sich über mangelnden Umsatz nicht beklagen.

Wenn man sich die Straßen in Pattaya ansieht, dann scheinen die Schilderhersteller die einzigen zu sein, die in der Stadt Geld verdienen. 

Im Februar gab es die übliche Anzahl dieser Schilder, doch inzwischen sind sie überall zu sehen und ein Symbol für die wirtschaftliche Talfahrt. Vier Monate Lockdown und die nach wie vor anhaltende Grenzschließung haben Pattayas Einzelhandels- und Dienstleistungssektor zerstört. 

Veerasak Chayeng, ein Souvenirladenbetreiber in der Walking Street, sagte, er hoffe, dass Pattaya Veranstaltungen und Werbeaktionen vorantreiben wird, um das Seebad für Thais und Expat-Touristen attraktiver zu machen.

Premrudee Jittivuthikarn, Inhaberin von King Seafood, hat wieder geöffnet, weiß aber nicht, wie lange noch. Sie sagte, sie verkaufe seit zwei Monaten Essen zum Mitnehmen, um ihren Mitarbeitern zu helfen. Alternativen gibt es nicht. Leonard Brix

 

https://www.pattayamail.com/featured/for-sale-sign-makers-only-ones-making-money-in-pattaya-314038

Bild:TNB-IMG