Bangkok. Die Immigration hat klar gestellt, dass Ausländer mit Transit- oder Touristenvisum oder Visa on Arrival (VoA), deren Aufenthalt aufgrund der Visumamnestie verlängert wurde, das Land bis zum 26. September verlassen müssen.

Das Kabinett hat kürzlich die automatische Visumsverlängerung des Aufenthalts für in Thailand gestrandete Ausländer bis zum 26. September genehmigt.

Inhaber der oben genannten Visa und diejenigen, denen eine Visumbefreiung gewährt wurde, müssen sich darauf vorbereiten, Thailand bis zum 26. September zu verlassen. Es sei denn, sie können gute Gründe für einen verlängerten Aufenthalt angeben.

Im Krankheitsfall: Vorlage eines Attests.

Andere Hindernisse, z. B. keine Flüge: Bestätigungsschreiben der Botschaft oder eines Konsulats. (Die deutsche Botschaft stellt solche Schreiben nicht aus, weil es Flugverbindungen nach Deutschland gibt.)

Die Frist für Visumsverlängerungen ist der 27. September. Um eine Überfüllung der Büros der Immigration zu vermeiden, werden die Antragsteller aufgefordert, im Voraus entsprechende Anträge zu stellen.

Die Wohnsitzbenachrichtigung (90-Tage-Meldung) soll ab dem 1. August erfolgen. Leonard Brix

https://forum.thaivisa.com/topic/1174670-thai-immigration-clarifies-situation-for-tourists-and-long-term-visa-holders-during-amnesty-period/page/11/?tab=comments#comment-15655652

Bild:Immigration