Pattaya. Das Pattaya Marine Office legt Bojenketten in der Bucht von Pattaya, um die Bereiche für Wasserfahrzeuge und Schwimmer deutlich zu markieren.

Die Bojen trennen nicht nur einzelne Zonen voneinander ab, sondern weisen auch auf Geschwindigkeitsbegrenzungen hin und dienen als Navigationshilfe.

Der Plan, der bereits 2015 ausgearbeitet wurde, wird als „Pattaya-Modell“ für die Sicherheit des Seeverkehrs bezeichnet.

Das Auslegen der Bojen ist die zweite Phase des Plans, die dritte soll Anfang kommenden Jahres beginnen und eine vierte bald darauf, sagt Ekarat Khantharo, Direktor des Pattaya Marine Office.

Das Projekt ist der Versuch der Behörde, die Sicherheit des Seeverkehrs zu verbessern, hauptsächlich im Zusammenhang mit Bootsunfällen. Erst im vergangenen Dezember kollidierten ein Schnellboot und eine Yacht in der Nähe von Koh Lan und forderten ein Menschenleben. Zwölf Personen wurden verletzt.

„Der Bootsverkehr in Pattaya Bay ist sehr stark, insbesondere zwischen Pattaya und Koh Lan, einer wichtigen Touristeninsel“, sagte Ekarat. „Zu dieser Zeit waren mehr als 1500 Passagier- und Ausflugsboote auf einer Fläche von nur vier Quadratkilometern unterwegs.“ Leonard Brix

 

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2017579/oh-buoy-pattaya-eyes-safety

Bild:Pixabay