Bangkok. Ein Video machte die Runde, auf dem zu sehen ist, dass Angestellte eines Bangkoker Restaurants sich weigern, einen Gast zu bedienen. Begründung: Er ist Ausländer.

Die Fullmoon Terrace and Bar in Lat Phrao im Nordosten Bangkoks weigert sich, Ausländer zu bedienen. Das trotz der Tatsache, dass es seit über zwei Monaten keine neuen Corona-Fälle mehr in Thailand gibt und alle Ausländer, die sich im Land befinden, entweder schon vor Corona im Land waren oder eine zweiwöchige Quarantäne durchliefen.

Das interessiert die ausländerfeindliche Geschäftsführung des Restaurants indes herzlich wenig.

Yan Marchal betrat das Restaurant und erfuhr von der Bedienung, dass man ihn nicht bedienen würde, weil er Ausländer sei. Er fragte sehr höflich, ob er da richtig gehört habe und ließ sich von der Bedienung ein Schild bringen, auf dem steht, dass Ausländer in dem Lokal nicht willkommen sind.

Kommentatoren sehen in der Weigerung, Ausländer zu bedienen, einen Fall von Diskriminierung. Vor allem in Zeiten von Corona sollten sich Restaurants eigentlich über Kunden freuen.

Allerdings gibt es in Thailand keine Gesetze, die Rassendiskriminierung verbieten. Aus diesem Grund verstößt das Restaurant gegen keinerlei Gesetze. Leonard Brix

https://forum.thaivisa.com/topic/1175122-bangkok-restaurant-refusal-to-serve-foreigners-goes-viral-%E2%80%93-video/

Bild:Unsplash