Pattaya. Die Wiedereröffnung von Schulen hätte für Manote Wongthaiwan eine gute Nachricht sein sollen. Aber der Verkäufer von Schuluniformen klagt über Umsatzeinbußen.

Manote, Inhaber eines Geschäfts, das Schuluniformen, Schuhe und Zubehör verkauft, sagte, der Verkauf sei gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen.

Das liege teilweise daran, dass Eltern den Gürtel enger schnallen müssten, weil viele von ihnen arbeitslos geworden sind.

Der Plan der Stadtverwaltung, die Klassenstärke und damit die Anzahl der Schulstunden zu verringern, bedeutet gleichzeitig, dass die Schüler nicht so viele Uniformen benötigen.

Es bleibe genügend Zeit, die Uniformen zwischen den Unterrichtstagen zu waschen, daher kaufen Eltern nicht mehr fünf Sätze Uniformen, sondern nur noch drei, sagte er.

Wie seine „Hochsaison“ aussehe, wisse er noch nicht, denn viele Eltern warten auf ihre Gehaltszahlung Ende Juni, bevor sie einkaufen – obwohl die Schule schon am 1. Juli beginnt.

Um das Geschäft anzukurbeln, bietet er einen Rabatt von zehn Prozent und kostenlose Stickereien an. Leonard Brix

https://www.pattayamail.com/ourchildren/alternate-day-school-schedule-hits-pattaya-uniform-retailers-305577

Bild:Pixabay