Pattaya. Der Gouverneur von Chonburi hat weitere Beschränkungen verhängt, um die Verbreitung des neuartigen Coronavirus zu kontrollieren.

Der Beschluss des Gouverneurs umfasst sozialen Abstand („Social Distancing“) sowie die Schließung von Ausflugszielen, Veranstaltungsorten und Einkaufszentren in der gesamten Provinz Chonburi – und damit auch in Pattaya. 

Die Inseln Koh Lan und Koh Si Chang sind gesperrt. Reisen auf die Inseln sind nicht gestattet. 

Öffentlichen Parks und Spielplätze sowie Sportstätten sind ebenfalls geschlossen. 

Catering-Zonen in Einkaufszentren sind noch geöffnet, aber das Sitzen ist dort nicht gestattet. Restaurants dürfen vorerst geöffnet bleiben, sofern zwischen den Tischen ein Abstand von ein bis zwei Metern eingehalten wird.

Die Bürger in ganz Thailand wurden ausdrücklich aufgefordert, zu Hause zu bleiben, da die Regierung ihre Bemühungen zur Eindämmung des Coronavirus verstärkt, sagte der Oberbefehlshaber der Streitkräfte, General Pornpipat Benyasri.

Eine 24-Stunden-Ausgangssperre müsse möglicherweise verhängt werden, falls der Aufruf zur Zusammenarbeit auf taube Ohren stoße, sagte der General.

Falls die Öffentlichkeit nicht kooperiert, könnte es in Thailand bis Mitte April über 25.000 Infizierte geben. Im Falle einer 50-prozentigen Kooperation sollen es mehr als 17.000 Fälle sein, und im Falle einer 80-prozentigen Kooperation rund 7700 Fälle bis Mitte April. Leonard Brix

https://www.pattayamail.com/news/chonburi-governor-imposes-travel-restrictions-to-control-covid-19-outbreaks-292827

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/1887175/public-told-to-stay-home-7-days

https://twitter.com/RichardBarrow/status/1243332648195375105/photo/1

Bild:TNB-DSC